top

Andreas Wellano: Durchgeritten. Alles von Karl May

Andreas Wellano
© Zehntstadel

Als erster wirklicher Popstar der Unterhaltungsliteratur, der sich auf geniale Weise selbst zum Helden seiner Romane stilisierte, erlebte Karl May bis zu seinem Absturz einen Hype ohnegleichen. Dieser bizarren Persönlichkeit nähern sich Autorin und Regisseurin Birgitta Linde und der Schauspieler Andreas Wellano in ihrer Hommage auf unterhaltsame, intelligente Weise an. So darf sich das Publikum auf atemberaubende Ego-Festspiele freuen – mit dem Gesamtkunstwerk Dr. Karl May, der nicht nur als Kara Ben Nemsi und Old Shatterhand imponiert, sondern darüber hinaus auch als Andreas Wellano. Er hält die Zuschauer als Cowboy ebenso wie als Schriftsteller in Atem und schildert ihnen persönlich seine packenden Heldentaten im Orient und Wilden Westen. Im erstmals freigegebenen Director’s Cut absolviert er einen tollkühnen Ritt durch sämtliche 35 Reise- und Abenteuererzählungen und rezensiert schließlich als Copy & Paste-Experte das Buch „Vorerst gescheitert“ von Carl-Theodor zu Guttenberg.
„Das ist alles nicht nur unmittelbar komisch, sondern auch unheimlich gescheit“, urteilt die Frankfurter Rundschau, „weil wir Karl Mays Hochstapelei, sein notorisches, geradezu unschuldiges Dauerlügen, seine Transformation einer stinklangweiligen Welt in ein immerwährendes Abenteuer am Objekt studieren können.“

VVK Kat. I 16,50 €, Kat. II 14,50 €, AK Kat. I 18 €, Kat. II 16 €, erm. 50 % / Reihenbestuhlung (Bestuhlungsplan 3) / Abendkasse ab 19.00 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr

Zurück