Chango Spasiuk: Der Meister des Chamamé

Chango Spasiuk
Foto: Ignacio Arnedo

Weltweit zieht Chango Spasiuk das Publikum mit seinem virtuosen Akkordeonspiel in den Bann. Mit einer unglaublichen Intensität verdichten er und seine Begleitmusiker allerhand musikalische Wurzeln aus Argentinien zu modernen Weisen.

Der passionierte Akkordeonist und Komponist hat es geschafft, den Chamamé – eine bis dato nur wenigen bekannte, der Polka ähnelnde, ländliche Form der argentinischen Volksmusik – in eine hochentwickelte Kunstform zu verwandeln. Durch seinen vielseitigen Mix unterschiedlichster Einflüsse schafft er eine poetisch-tänzerische, fröhlich-melancholische sowie modern-nostalgische federleichte Musik.

 

 

VK 26 €, AK 28 € / Reihenbestuhlung oder Varieté 1 mit freier Platzwahl / Abendkasse ab 18:00, Einlass ab 18:30

 

 

 

Zurück

top