top

Der Historische Arbeitskreis Leipheim präsentiert: „Der Bauernkrieg April 1525“ - Premiere

René Sydow

4. April 1525: Etwa 5000 Bauern stellen sich bei Leipheim dem Heer des Schwäbischen Bundes entgegen – und verlieren. 1000 werden getötet, die Rädelsführer geköpft. Die Forderungen der Bauern, beruhend auf den „Zwölf Artikeln von Memmingen“, die als erste Niederschrift von Menschen- und Freiheitsrechten in Europa gelten, werden in deren eigenem Blut ertränkt.
Im Jahr 1930 wurde das von Pfarrer Eugen Kern geschriebene Schauspiel „Der Bauernkrieg April 1525“ zum ersten Mal aufgeführt. 1996 begeisterte der Historische Arbeitskreis der Stadt Leipheim mit einer Aufführung des Stücks tausende Besucher. 20 Jahre danach bringen nun Dutzende Ehrenamtliche rund um die Mitarbeiter des Heimat- und Bauernkriegsmuseums Blaue Ente den Bauernkrieg wieder auf die Bühne im Schlosshof.

Veranstalter: Stadt Leipheim in Kooperation mit dem Historischen Arbeitskreis der Stadt Leipheim / VK 16 € und 20 €, AK: 18 € und 22 € (keine Erm.)
Reihenbestuhlung mit freier Platzwahl / Einlass und Abendkasse: 18:00

Weitere Termine: 15., 17. und 18. 6. / Ausweichtermine und weitere Infos auf leipheim.de

Zurück