top

Gankino Circus: Franconian Boogaloo

Gankino Circus
© Gankino Circus

Gankino Circus – die ehemaligen Schulkameraden Maximilian Eder (Akkordeon), Simon Schorndanner (u.a. Saxophon und Klarinette), Ralf Wieland (Gitarre und Banjo) und Johannes Sens (Schlagzeug) sehen nicht nur schüchtern aus, nach eigenen Angaben sind sie es auch. Doch sobald das Licht ausgeht, beginnt die Show: eine bunte Mischung aus unterhaltsam-verschrobenen Anekdoten und Weltmusik mit Balkan-Beats, französischer Musette, Gypsy-Punk und Franken-Soul. Kurz: ein wahrhaft mitreißender Klangzirkus. Kein Wunder, wenn man dabei – wie zuletzt als Kind im Zirkus – wippend auf der Stuhlkante sitzt!
So weltmännisch die vier Musiker aus dem fränkischen Dietenhofen inzwischen auch sind, so gerne verweisen sie immer wieder auf ihre Heimat. Volksmusik verstehen sie schließlich als Musik fürs Volk, und das trifft man auf der Straße. So hat sich auch Gankino Circus sein Publikum, sein Repertoire und seine schrägen Geschichten auf den Straßen Europas erspielt, irgendwo zwischen Belgrad, Montpellier und Dietenhofen. Mit ihren rasanten Beats, den fetzigen Melodien sowie ihrer überschäumenden Spielfreude und den humorvollen Moderationen haben die sympathischen Mittelfranken nicht nur die Herzen ihrer Zuhörer erobert, sondern auch den europäischen Folkmusikpreis „Eiserner Eversteiner 2013“ gewonnen.
Inzwischen ist die skurrile Boygroup fast überall unterwegs – im örtlichen Bierlokal genauso wie in Clubs, Theatern und auf europäischen Festivals. Nun heißt es auch in Leipheim: Manege frei für Gankino Circus!

Zurück