top

Georg Clementi: Zeitlieder

Georg Clementi
© Leo Fellinger

VA25_Clementi

Er singt von Sehnsuchtsorten im Süden, genauso wie von den Erlebnissen eines Soldaten im Krieg oder vom Erschöpfungszustand der jungen Generation. Doch ganz egal, ob die Texte poetisch, traurig oder witzig sind – alle berühren sie und geben ein Bild des Zeitgeschehens ab. Denn Georg Clementi lässt sich von Artikeln, Schlagzeilen und Gedankensplittern seiner Lieblingslektüre, der Wochenzeitung DIE ZEIT, inspirieren. Bei den tiefgehenden, mal kritischen, mal humorvollen Songtexten spielt Clementi die ganze Bandbreite seiner Interpretationslust aus. Er singt, spielt, tanzt nicht nur seine Lieder, sondern lebt sie. Sigrid Gerlach-Waltenberger am Akkordeon und Tom Reif an der Gitarre begleiten den Salzburger Chansonnier kongenial durch jedes musikalische Terrain. Katja Ebstein begeisterte sich bei der Preisverleihung des deutschen Chanson- und Liedwettbewerbs Troubadour, bei dem Clementi 2012 den 1. Jurypreis und den Publikumspreis gewann: „Er hat uns alle vom Hocker gerissen. Ein Ausnahmetalent in bester Tradition von Schauspieler-Chansonniers wie Michael Heltau.“

Und auch die Presse ist voll des Lobes, ein österreichischer Radiosender erklärte die Zeitlieder-CD sogar zur Entdeckung des Jahres 2013.

Gerne möchten wir Ihnen die Homepage www.zeitlieder.de ans Herz legen, denn dort finden Sie sowohl alle Liedtexte als auch die diesen zugrunde liegenden ZEIT-Artikel.

VVK 19,80 €, AK 21,00 €, erm. 50% / Varieté-Bestuhlung (Bestuhlungsplan 1) / Abendkasse und Einlass ab 19.00 Uhr

Zurück