top

Pam Pam Ida: Sauber

Pam Pam Ida

Vielleicht die derzeit spannendste bayrische Mundart-Pop-Band. Letztes Jahr begeisterten sie mit „Optimist“ im Zehntstadel, jetzt kommen sie mit  ihrem zweiten Album „Sauber“ zurück. Darauf findet sich eine verschwenderische Fülle an Stilen, raffiniert arrangiert und opulent orchestriert, sodass man beinah von einer kleinen Pop-Oper sprechen könnte. Sänger, Songwriter und Multi-Instrumentalist Andreas Eckert singt nach wie vor nur auf Niederbayrisch. Es geht ums Festhalten und Loslassen, ums Fleisch-essen, ums Dieselfahren, um zu viel Konsum und zu viel Alkohol und um Rache, als der geliebte Kater vom Rasenmäher der Nachbarin geköpft wird. Gesellschaftskritik „durch hemmungslose Übertreibung“, wie der BR sehr treffend analysierte. Wir finden den Avantgarde-Pop von Pam Pam Ida cool, abwechslungsreich und kompromisslos kreativ – mehr davon, bitte!

VK 19,80 €, AK 21 € / Stehkonzert mit einigen Sitzplätzen auf der Galerie / Abendkasse und Einlass ab 19:30

Zurück