top

Stephan Zinner: relativ simpel - Ausverkauft!

Thilo Seibel

Als Markus Söder begeistert er seit Jahren auf dem Münchner Nockherberg. Man kennt ihn aus Rosenmüller-Filmen, Eberhofer-Krimis, Serien („Franzi“, „Im Schleudergang“, „Das Verschwinden“) und immer wieder spielt er im „Tatort“ mit. Der 43-Jährige war bei den Münchner Kammerspielen, hatte eine Rockband und macht seit zehn Jahren bayerisches Kabarett mit viel Musik. Stephan Zinners Inspiration ist das pralle Leben, auch als dreifacher Vater, Sechziger-Fan und Anti-Heimwerker. Er hat einen Blick für schräge Momente, die er zu irrwitzigen, kabarettistischen Szenen überspitzt. Er mag The Black Keys, Foo Fighters, Dylan, John Lee Hooker und Ringsgwandl und das hört man seiner Musik auch an. Zinner erzählt, spielt Gitarre und singt, auf der Bühne wird er musikalisch unterstützt von Andy Kaufman. „Relativ simpel“ ist bereits Zinners viertes Solo-Programm.

> Video

Zurück