top

TastenTage - Laetitia & Philip Hahn

Geschwister Hahn

Werke von Johann S. Bach, Ludwig van Beethoven, Frédéric Chopin und Franz Liszt

Sie sind Geschwister, spektakulär talentiert am Klavier und auch darüber hinaus hochbegabt. Mit zwei Jahren lernten sie bereits Klavier, mit fünf waren sie eingeschult und mehrere Schulklassen übersprungen haben sie noch dazu. „Das Wort Wunderkind finde ich schrecklich“, sagt Laetitia, „das klingt, als sei mir was zugeflogen. Aber ich muss üben, genau wie andere.“ Diesen September wird sie 16, konzertiert aber schon weltweit. Ihr Abitur hat sie bereits in der Tasche und ihr Musikstudium will sie 2019 abschließen. Bei uns wird sie Beethovens Waldstein-Sonate, Chopins Scherzo Nr. 3 und Liszts Ungarische Rhapsody Nr. 2 interpretieren. Unfassbar begabt ist auch ihr kleiner Bruder Philip, Jahrgang 2009, der die Aufnahmeprüfung am Musik-Konservatorium mit vier Jahren bestand. Er spielt Bachs Italienisches Konzert, Beethovens Pathétique und Chopins Scherzo Nr. 1.

VK Kat. I 18 €, Kat. II 16,50 €, AK Kat. I 19,50 €, Kat. II 18 € / Reihenbestuhlung / Abendkasse ab 18:00, Einlass ab 18:30

Zurück