Theater Pagany: Wortwelt und Versklang - Poesie ins Spiel gebracht

Theater Pagany
Foto: W&V

Klein ist die Besetzung – eine Schauspielerin, ein Schauspieler, ein Musiker – doch orchestral das Programm. Peter Wachter, Sandra Pagany und Olaf Dröge bringen in ihrer Literatur-Performance eine Vielfalt an Gedichten aus unterschiedlichen Epochen auf die Bühne: von Goethe über Rilke bis Morgenstern, von Brecht bis Erhard. Dabei kommen natürlich die bekannten Klassiker, die so mancher selbst schon in der Schule vortrug, nicht zu kurz. Doch auch nahezu unentdeckte Poesieperlen werden aufpoliert. Jedes Gedicht hat seine eigene Inszenierung, eingebettet in wundersame Klänge des Kontrabasses. Das Trio holt mit diesem Projekt die Lyrik aus ihrer meist so stillen Ecke heraus und macht sie zu einem Erlebnis für die Sinne. Eine abwechslungsreiche Auszeit voll Wort, Klang und Musik!

VK 19,80 €, AK 21 € / Varieté 1 / Abendkasse und Einlass ab 18:00

Zurück

top