top

TastenTage: William Youn

William Youn © Irène Zandel

William Youns Spiel ist von unaufdringlicher, berührender Innigkeit. Die Genauigkeit, mit der er nuanciert und musikalische Phrasen zum Sprechen bringt, hat nichts Pedantisches, klingt nie bedeutungsheischend oder manieriert. Er überzeugt mit emotionaler Tiefe. Einstimmig lobt die Presse den 1982 in Korea geborenen Pianisten William Youn als „echten Poeten“ mit „bravouröser Anschlagstechnik“. Seine noch nicht ganz abgeschlossene Gesamteinspielung von Mozarts Klavierwerken wird von BR-Klassik schon vorab als eine der „Wegmarken der Mozart-Diskographien“ gehandelt. Youn studierte in Korea, Boston und zuletzt in Hannover in der Talentschmiede von Karl-Heinz Kämmerling. Er konzertiert international von Berlin über Seoul bis New York mit Orchestern wie dem Cleveland Orchestra, den Münchner Philharmonikern, dem Belgischen Nationalorchester und dem Seoul Philharmonic Orchestra.

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart, Sonate Nr. 10 C-Dur KV 330
Wolfgang Amadeus Mozart, Sonate Nr. 12  F-Dur KV 332

Franz Schubert, Sonate c-Moll D 958

VK Kat. I 21 €, Kat. II 19 €, AK Kat. I 23 €, Kat. II 21 € / Reihenbestuhlung Abendkasse ab 19:00, Einlass ab 19:30

Zurück