top

Michael Fitz: Jetz auf Gestern

Michael Fitz
Foto: Janine Guldener

Er ist so viel mehr als der Schauspieler, so viel mehr als der frühere Assistent aus dem Münchner Tatort. Er ist zuallererst Michael Fitz, der Musiker, der Songpoet. Mit selbst komponierten Liedern tourt Fitz schon seit zehn Jahren durch Deutschland.

Dann steht er allein auf der Bühne, mit nichts als einer Auswahl seiner Lieblings-Gitarren, als Sänger, Gitarrist und Erzähler und spinnt in bester Singer-Songwriter-Tradition Gitarrenspiel um gefühlvolle Lyrik zu tief berührenden Stücken. Es wird ruhig – aber stark!

Michael Fitz beobachtet klug und selbstbewusst, er singt bayerisch und spielt dazu nachdenklich und kraftvoll, eher leise, aber emotional. Fitz sagt bescheiden, sein Gitarrenspiel habe sich entwickelt, seit er solo tourt. Ganz klar eine Untertreibung, so virtuos und selbstverständlich ist sein Spiel.

VK 21 €, AK 23 € / Varieté 1 / Abendkasse und Einlass ab 19:00

Ort: Bürgersaal im Zehntstadel

kirschkern & COMPES: Kuckuck, Krake, Kakerlake

kirschkern & COMPES
Foto: Ellen Coenders

Füttern und Fotografieren sind strengstens verboten, wenn Verwandlungskünstler Professor Kakerlak gemeinsam mit Madame Kuckuck das Publikum in die Welt der tierischen Absonderlichkeiten entführt. Mit skurrilem Witz, wunderbarer Mimik, aberwitziger Spielfreude und einer fantastischen Bilderorgel zeigen sie in ihrem Jahrmarkt der Seltsamkeiten die absonderlichsten, gefährlichsten, ekligsten und merkwürdigsten Lebewesen. Und bringen damit nicht nur die jungen Zuschauer zum Lachen, Staunen und Wundern. Oder kannten Sie schon einen Käfer, der aussieht wie ein Lakritzbonbon, aber Tierkacke verspeist? Oder Fische, bei denen die Männchen von den Weibchen schwanger werden? Für diese fantasievolle und absolut ungewöhnliche Inszenierung wurde das Hamburger Kindertheater kirschkern & COMPES mit dem Barbara Kisseler Theaterpreis 2017 ausgezeichnet.

Nach dem etwas anderen Tierbuch von Bibi Dumon Tak

> Video

Ab 6 Jahren / VK und TK: Matten (nur für Kinder): 6 €, nummerierter Sitzplatz 8 €, keine Ermäßigung / Reihenbestuhlung mit Matten / Kasse ab 14:15, Einlass ab 14:50

Ort: Bürgersaal im Zehntstadel

Und ... Action! Trickfilm-Workshop - Leider keine freien Plätze mehr!

Trickfilm-Workshop
Foto: Lion Bischof

Trickfilm-Workshop für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Ihr habt selbst schon mal versucht, mit dem Handy einen Trickfilm zu produzieren? Oder schaut fasziniert die bewegten Bilder auf youtube & Co. an? Und fragt euch dann: „Wie machen die das nur?“ Probiert´s doch selbst aus, werdet zwei Tage lang Filmemacher und dreht eure eigenen Trickfilme! Natürlich bekommt ihr dabei professionelle Unterstützung: Regisseurin Isa Micklitza und Kamerafrau Zoë Schmederer entwickeln gemeinsam mit euch ein Konzept, schreiben eine spannende Geschichte, entwerfen Figuren, überlegen sich die Materialien, zeichnen ein Storyboard – bevor es dann schließlich ans Animieren und Aufnehmen geht. Am Ende des zweitägigen Workshops gibt es eine rauschende Film-Premiere auf großer Leinwand!

Jeder, der ein eigenes Smartphone oder Tablet zur Verfügung hat, kann das natürlich gerne mitbringen.

Dieser Kurs ist leider bereits ausgebucht! / Teilnahmegebühr 50 € (Geschwister jeweils 45 €)

ausverkauft

Ort: Bürgersaal im Zehntstadel

Delta Q: Ohrwärmer

Delta Q
Foto: Allessandro de Matteis

Wenn das novemberliche, nasskalte Grau in Grau da ist, kommen Delta Q zurück nach Leipheim und bringen uns ihr neues, opulentes, herzerwärmendes Winterprogramm mit. Man darf sich auf schmetternde Engelschöre, Könige in Rentier-Kutschen und sanftes Schneeflöckchengeriesel freuen. Da hat der Winter-Blues keine Chance.

Die Vokalband Delta Q kam 2012 in Berlin zusammen. Seitdem haben Martin Lorenz (Bariton), Sebastian Hengst (Countertenor), Thorsten Engels (Tenor) und Sean Haefeli (Bass) mit überragenden sängerischen Fähigkeiten, Eigenkompositionen und Cover-Arrangements, aber auch mit spannenden Choreografien, schauspielerischen Inszenierungen und raffinierten Musikvideos viele Preise gewonnen. Und sich ein begeistertes Publikum ersungen und erspielt – auch im Zehntstadel, wo sie schon 2016 zu Gast waren.

VK 21 €, AK 23 € / Varieté 1 / Abendkasse und Einlass ab 18:00

Ort: Bürgersaal im Zehntstadel

Fleadh: Irish music flying high

Fleadh
Foto: Simone Staron

Es ist diese typisch irische Mischung aus Lebensfreude und Melancholie, die ein Konzert der Band „Fleadh“ (gälisch für Fest, sprich: Flaa) ausmacht. Fleadh spielt traditionelle irische Tanzmusik mit sattem, abwechslungsreichem Klang und immer wieder auch mit rockigen Akzenten.

Zwischen den temperamentvollen Nummern bringt die Band nachdenkliche, oft gesellschaftspolitische Songs und Balladen aus der Feder ihres Frontmanns, des Singer-Songwriters Saoirse Mhór (gesprochen: Serscha Mor).

Dieser Zugang zur irischen Tradition gefiel der Jury des deutschen Pop & Rock-Preises so gut, dass sie das letzte Album von Fleadh, „The Peacock’s Feather“, in gleich fünf Kategorien auf Platz eins hob, darunter „Bestes traditionelles Weltmusikalbum“, „Bester Folkrocksong“, „Bester Folkrocksänger“ und „Bestes Arrangement“.

VK 18,50 €, AK 20 € / Varieté 2 / Abendkasse und Einlass ab 19:00

Ort: Bürgersaal im Zehntstadel

Artisjok Theater: Es klopft bei Wanja in der Nacht

Wanja
Foto: Anke Scholz

Es wird dunkel im winterlichen Wald und ein Schneesturm beginnt. Die Tiere bekommen Angst und suchen Schutz. In ihrer Not klopfen Hase, Fuchs und Bär nacheinander an die Tür von Wanjas gemütlicher Forsthütte. Wanja bittet alle herein. Aber Hase, Fuchs und Bär haben auch Angst voreinander, denn eigentlich gehen sie sich immer aus dem Weg. Doch heute machen sie eine Ausnahme, rücken auf dem warmen Schlafplatz zusammen, den Wanja ihnen angeboten hat, und verbringen die Nacht friedlich miteinander.

Ein poetisches Figurentheater-Stück vom Zusammenhalten in der Not, von der Kraft des Vertrauens und von wunderbar menschlicher und tierischer Wärme in kalter Zeit. Nach dem schwedischen Bilderbuch von Tilde Michels.

Ab 3 Jahren / VK und TK: Mattenplatz (nur für Kinder) 6 €, nummerierter Sitzplatz 8 €, keine Ermäßigung / Reihenbestuhlung mit Matten / Kasse ab 14:15, Einlass ab 14:50

Ort: Bürgersaal im Zehntstadel

Ricardo Volkert & Ensemble: Feliz Navidad!

Ricardo Volkert
Foto: Brigitte Sporrer

Die Geburt Christi ist in Spanien Anlass für ein fröhliches, ausgelassenes Fest mit Lachen und Lärmen, Singen und Tanzen. „Feliz Navidad“ nimmt uns einen Abend lang mit ins weihnachtliche Andalusien. Mit rassigen Flamencogitarren, virtuosem Violoncello, mehrstimmigem Gesang und ausdrucksstarkem Tanz präsentiert das fünfköpfige Ensemble spanische Weihnachtslieder – Villancicos – in Stimmungslagen von schwungvoll über lustig und sogar satirisch bis hin zu zart-melancholisch. So entsteht ein temperamentvolles Klanggemälde aus (Be-)Sinnlichkeit, Lebensfreude und Leidenschaft. In unterhaltsamen Moderationen führt Ricardo Volkert die Zuschauer außerdem in die weihnachtliche, poetische Bilderwelt Andalusiens und erzählt kurzweilige Geschichten über Land und Leute, Heilige und Sünder, das Spanien von gestern und heute.

VK 21 €, AK 23 € / Varieté 1 / Abendkasse und Einlass ab 19:00

Ort: Bürgersaal im Zehntstadel

Liesl Weapon und Andreas Bittl: A Weihnachtsgschicht

A Weihnachtsgschicht
Foto: Steffen Horak

Sie sind ein kongeniales Bühnen-Duo: Die Münchner Kabarettistin und Musikerin Liesl Weapon, die eigentlich Amelie Diana Magdeburg heißt. Und der Schauspieler Andreas Bittl, bekannt aus Film und Fernsehen und ebenfalls Münchner und Musiker. In abendelangen Diskussionen haben die beiden Charles Dickens berühmte Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ ins Bayerische übersetzt und nach München verpflanzt. So wird aus dem Londoner Geizkragen Ebenezer Scrooge Eberhard Gschaftl. Der alte Grantler wird von drei Geistern heimgesucht, die ihn mit seinem bisherigen Dasein konfrontieren und die Mauern um sein Herz zum Bröckeln bringen. Liesl Weapon und Andreas Bittl bereichern die Geschichte mit altbayerischen Weihnachtsliedern, gschertn Gstanzln und viel Wirtshausmusik mit Akkordeon und Gitarre. Bissig, charmant und urkomisch.

VK 19,80 €, AK 21 € / Varieté 1 / Abendkasse und Einlass ab 19:00

Ort: Bürgersaal im Zehntstadel

Chirstkindlesmarkt von Kindern für Kinder im Schlosshof

Christkindlesmarkt
Grafik: palmer projekt

Wenn die Fanfaren erklingen und die Engel die Tore öffnen … wenn es im Schlosshof nach Waffeln und Punsch duftet … dann ist in Leipheim Christkindlesmarkt von Kindern für Kinder.

Mit geschmückten Buden, Adventskalender, Himmelspost und Geschichten-Hexenhaus heißt die vorweihnachtliche Winter-Wunderwelt Klein und Groß willkommen. Lassen Sie sich überraschen, was sich die Leipheimer Kindergarten- und Schulkinder, die Kirchenjugend und die verschiedenen Vereine in diesem Jahr überlegt haben, um gemeinsam mit Ihnen den dritten Advent zu feiern.

Der Eintritt zum Christkindlesmarkt ist frei. Nähere Informationen bei Dirk Tettenborn unter 08221 2785881 oder per E-Mail an tettenborn@zehntstadel-leipheim.de.

Ort: Im Schlosshof

faro-theater: Ein Weihnachswunder für drei

Ein Weihnachtswunder
Foto: Anita Pinggera

Das pieksige Stachelschwein sehnt sich nach nichts so sehr wie nach Freunden. Deshalb beschließt es, auf Wanderschaft zu gehen. Auf der Suche nach dem großen Wunder, vom dem ein Kamel erzählt hat, trifft es den kleinen Angsthasen und den listigen Flunkerfuchs.

Dieses seltsame Trio folgt nun dem hellen Stern, der sich seit Kurzem am Himmel zeigt und der sie, ohne ihr Wissen, nach Bethlehem führt. Auf ihrer Reise lauern Gefahren, welche die Drei gemeinsam bestehen und am Ende das finden, was sie sich am allermeisten gewünscht haben – Geborgenheit und Freunde.

Vom innigsten Weihnachtswunsch dreier kleiner Tiere und ihrer langen Suche danach erzählt dieses feinsinnige, poetische Figurentheater für die ganze Familie.

Ab 4 Jahren / VK und TK: Mattenplatz (nur für Kinder) 6 €, nummerierter Sitzplatz 8 €, keine Ermäßigung / Reihenbestuhlung mit Matten / Kasse ab 14:15, Einlass ab 14:50

Ort: Bürgersaal im Zehntstadel

Neujahrskonzert mit dem Laupheimer Salonorchester

Neujahrskonzert / Laupheimer Salonorchester

Seit Jahren erfreut sich das Neujahrskonzert mit dem Laupheimer Salonorchester und Sopranistin Maria Rosendorfsky größter Beliebtheit.

Weitere Infos zum Konzert folgen Mitte Dezember 2018, die Karten sind bereits jetzt im Vorverkauf.

VK Kat. I 18 €, Kat. II 16,50 €, AK Kat. I 19,50 €, AK Kat. II 18 € / Reihenbestuhlung / Abendkasse ab 19:00, Einlass ab 19:30